Event Menü
Organisation
Örtlichkeiten
DJEM 07 - Media
Besucherzähler
Heute16
Gesamt31828
Grußwort von Michael Elger

Grußwort zur DJEM 2007 in Erlangen

Liebe Jugendliche, liebe Eltern, Trainer und Vereinsvertreter, liebe Sponsoren,
sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

ich begrüße Euch und Sie alle vom 23. - 25.03. herzlich zur Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft 2007 in Bayerns kleinster Großstadt Erlangen.

Vor über 20 Jahren verkündete Foyer des Artes "Wissenswertes über Erlangen", wobei wirklich wissenswertes nicht im Text von Max Goldt enthalten war, weil Erlangen hier nur als Platzhalter für eine typische, spießige und mittelmäßige Stadt herhalten musste.

Und das ist ja einfach falsch - mittelmäßig und spießig ist Erlangen ganz bestimmt nicht.

Erlangen ist eine typische Studentenstadt, pflegt die direkte Demokratie (mit allein 7 Bürgerentscheiden in den letzten 8 Jahren) und hat mit das höchste Pro-Kopf-Einkommen und die niedrigste Sozialhilfequote Bayerns.

Erlangen ist auf dem besten Weg zur Medizinhauptstadt Deutschlands, was spätestens mit dem realisierten Kompetenzzentrum für Medizin und Pharma unbestreitbar sein dürfte.

Lange gab es mit Münster einen erbitterten Streit und den Titel der Fahrradhauptstadt Deutschlands - inzwischen, so denke ich, knapp verloren (die Einschätzung von mir als Münsteraner) aber eben immer noch spitze.

Und wer den Karl-May-Roman "Durch das Land der Skipetaren" aufmerksam gelesen hat, der freut sich auf die Stadt "Elanka", wo selbst Säuglinge mit Bier hochgepäppelt würden.

Also von Mittelmaß keine Spur...

... auch was den Squashsport betrifft.

Die deutschen Hochschulmeisterschaften waren schon mehrfach hier und Namen wie Fuchs, Machaczek oder Kandra (egal, ob Robert, David oder Raphael), Thürauf oder natürlich Claus Lewald bürgen jeweils allein für hohe Qualität und die Senioren sind sowieso schon ewig deutsche Spitze.

Wir werden eine hervorragend organisierte Meisterschaft erleben und ich hoffe, dass die regionale Wirtschaft und die Presse sich in der Unterstützung nicht lumpen lassen.

Den Veranstaltern wünsche ich einen reibungslosen Verlauf, faszinierenden Spitzensquash und besonders viele Zuschauer.

Abschließend noch eine gute Nachricht: Ich werde das Jungen U19-Finale nicht schiedsen. Gerade in Erlangen weiß man seit einem Finale Bartel gegen Hameed, dass ich schon mal richtig daneben gelegen habe und dass das Finale vielleicht auch hätte anders ausgehen können. Sorry Armin, es war bestimmt keine Absicht. Ich hatte einfach nur einen sauschlechten Tag.

Einen solchen soll an diesem Wochenende keiner der Teilnehmer haben.

Toi, toi, toi,

Viele Grüße

Michael Elger
Präsident dsqv

 
Suchen
Umfrage
Wird Squash 2009 olympisch?
 
MAP24 Routenplaner
Start:
Ziel:
DJEM 2007
Münchener Straße 55-57
91054 Erlangen
Aktuelle Besucher
Aktuell 1 Gast online
Links *** RSS Feeds *** Sitemap *** Impressum
Offizielle Pool Partner des deutschen Squashsports